Jilly Latumena - Steinmetzin/Steinbildhauerin in der Denkmalpflege

Bildhauerei Denkmalpflege Neubau Bildung Meisterstück Home






Bildhauerarbeiten


Jilly Kassandra Latumena
Mobil: 0176 76 22 41 58
E-mail: jilly@gmx.net


Curriculum Vitae:


1988-1991: Vorschule Tirtamarta in Jakarta, Indonesien

1991-2003: Gymnasium Oldenfelde in Hamburg.

2004-2005: „Work & travel“ einjährige Auslandsreise nach Australien und Neuseeland.

2006-2007: Ausbildung zur Steinmetzin/Steinbildhauerin beim Steinbildhauermeister Ralf Krämer in Heilbronn (1.+2. Lehrjahr).

2007-2008: Ausbildung bei Natursteinrestaurierung Herbst nähe Dinkelsbühl, Mittelfranken (Landessiegerehrung).

2008-2009: Staatlich anerkannte Fortbildung zur „Steinmetzin in der Denkmalpflege“ in Wunsiedel. Gesellenjahr bei Natursteinrestaurierung Herbst

2009-2012: TU Darmstadt, Studiengang „Bachelor of Education – Bautechnik“ (Lehramt an berufsbildenden Schulen).

2012: Meisterbrief im Steinbildhauerhandwerk, Bachelorabschluss, Beginn des Studiengangs "Master of Education - Sportwissenschaft" (Lehramt an berufsbildenden Schulen, Zweitfach).

2013/2014: Stipendium für die Teilnahme an einem Baudenkmalpflegekurs am Europäischen Zentrum "Villa Fabris" (Italien). Erweiterter Studiengang "Master of Education- Ethik" (Lehramt an berufsbildenden Schulen, optionales Drittfach). Förderung durch das Deutschlandstipendium.

2014: Nebentätigkeit als Steinmetz/Steinbildhauer-Lehrmeisterin bei der Handwerkskammer Rheinhessen in Mainz (regelmäßige Vertretung für weitere Lehrmeister).


Durch verschiedene Praktika habe ich meine Vorliebe für das Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk gefunden und eine Ausbildung absolviert. Während der Ausbildung bei Herrn Krämer, habe ich einen gewissen Grundstock des alten Handwerkes erworben. Dieser Grundstock ist für die alltäglichen beruflichen Aufgaben eines Steinmetzes ausreichend, jedoch wollte ich mich mit der Erhaltung von Denkmälern weiter beschäftigen. Da ich also mehr Kenntnisse in der Konservierung/Restaurierung erlangen wollte, wechselte ich im 3. Lehrjahr zu Natursteinrestaurierung Herbst, wo ich erfolgreich als Landessiegerin meine Ausbildung beendete und als Steinmetzin in der Denkmalpflege tätig war. Hier lernte ich eine neue Sicht meines Berufes – die denkmalpflegerische Perspektive.

Während meines Gesellenjahres habe ich mich sowohl bei der FH Köln für den Studiengang "Restaurierung und Konservierung von Wandmalerei und Objekten aus Stein", als auch bei der TU  Darmstadt für den Studiengang "Bachelor of Education - Bautechnik" beworben. Trotz erfolgreicher Eignungsprüfung an der FH Köln, entschied ich mich für das Lehramt an berufsbildenden Schulen, da ich meinen Schwerpunkt auf Jugend- und Erwachsenenbildung (im Handwerk) legen wollte. Die parallele Teilnahme an Meisterkursen, praktischen Fortbildungen (in der Denkmalpflege) und eigenen Arbeiten erweitern/vertiefen meine handwerklichen Kompetenzen. Dabei ist mir der ganzheitliche Kontakt mit Kunst, Handwerk und Natur von sehr großer Bedeutung.

Da ich nicht nur Schülern in berufsbildenden Schulen, sondern allen meinen Mitmenschen ein ethisches und nachhaltiges Bewusstsein "mit Kopf, Herz und Hand" vermitteln möchte, bin ich nebenher bei Vielbunt e.V., der Hochschulgruppe Nachhaltigkeit und Foodsharing Darmstadt sozial engagiert.

Visitenkartehttp://www.hg-nachhaltigkeit.de/

http://www.vielbunt.org/schulprojekt/

http://foodsharing.de/


Switch to english
switch to english